Rabenclan

Verein zur Weiterentwicklung heidnischer Traditionen e.V.

Aktuelles
Aktuelles Beltaine 2008 Dramatis Personae
29.03.2008, 11:12

Startseite
Information in English
Wir über uns
Mitglied werden
Impressum / Kontakt
Pressestelle
Heidentum
Magazin
Aktuelles
Forum
Joculatorium
Links

Bearbeiten
Suchen


© Copyright 2003-2016 rabenclan.de

Weiter zum Programm
Weiter zur Preisen und Anmeldung
Weiter zum Festort
Zurück zu Calibans Wundersame Wandlung
Zur Info: Bisherige Feste





Beltaine 2008:
Calibans Wundersame Wandlung
Ein Fest des Rabenclan e.V.
vom 30. April (Mainacht) bis 4. Mai 2008


Seine Geschichte

Vor einigen Jahrhunderten trug es sich zu, dass ein bis in heutige Zeiten unter den Namen William Shakespeare berühmter Schriftzauberer eine Episode aus meiner langen Geschichte aufgriff und sie in den Worten seiner Epoche erzählte. Prospero, wie der wirkliche Name des Zauberers lautete, erscheint in diesen Erzählungen als gütiger Held, der sich meiner und der Weltinsel, auf der ich lebte, annahm. Diese Geschichte ist bis heute als "Der Sturm" von William Shakespeare bekannt:

Prospero, ein Mann der wundersamen Bücher und der Gelehrsamkeit, war einst der Herr von Mailand, wurde aber von seinem machthunrigem Bruder Antonio mit Hilfe des Königs von Neapel gestürzt. Er rettete sich mit seiner kleinen Tochter Miranda auf eine Insel. Er fand dort Caliban, seinen späteren Sklaven, gezeugt von einem Dämon und der blauäugigen Hexe Sycorax, die vor Jahren auf dieser Insel ausgesetzt worden war und später starb. Prospero machte sich mit Hilfe seiner Zaubertricks und dem Wissen Calibans zum Herrscher der Insel. Ein Luftgeist, der einst von Calibans Mutter aus Unzufriedenheit über versagte Liebesdienste in einer gespaltenen Kiefer gefangengesetzt worden war und den Prospero befreite, wurde von dem Gelehrten gezwungen, ihm zu Diensten zu sein. Prospero erzog Caliban, brachte ihm Sprache und Benehmen bei. Als Caliban und Miranda sich als Mann und Frau erkannten, schritt Prospero energisch ein: Die blonden Töchter der Herren sind nicht für die mißgestalteten Tiermenschen bestimmt. Zur Strafe versklavte er ihn.

Eines Tages, zog das Schiff des Königs von Neapel an der Insel vorbei. Auf diesem befanden sich als Teil einer Ehrendelegation auch Prosperos verräterischer Bruder Antonio, sein Sohn Ferdinand und einige ihrer Gefolgsleute. Prospero sandte Ariel als Sturm, der das Schiff des Königs Schiffbruch erleiden ließ, so dass die gesamte Besatzung auf die Insel verschlagen wurde.

Ariel führte den hübschen Ferdinand zu Prospero. Miranda hatte bis dahin noch nie einen anderen Mann als ihren Vater und Caliban gesehen und verliebte sich unter dem Einfluß von Prosperos Manipulationen in den standesgemäßen Jüngling. Auch dessen Herz entflammte für die Schöne. Caliban versuchte sich mit einigen der andern Schiffbrüchigen gegen Prospero zu verbünden, um die Insel für sich zurückzugewinnen. Dumm und unerfahren wie er war, suchte er sich für seine Verschwörung einen Narr und einen Säufer aus. Prospero deckte mit Ariels Hilfe diesen Verrat auf und just als die Truppe im Begriff war, den Anschlag auszuführen und ihm seine Zauberbücher zu entwenden, hetzte er sein Geisterheer auf sie.

Prosperos Geister drangsalierten auch den machtgierigen Bruder, den König von Neapel und dessen Gefolgsleute. Sie klagten Antonio seiner Schandtaten und der unrechtmäßigen Regentschaft öffentlich an. Schließlich jedoch befreite Prospero die Gestrandeten aus dem Griff der Geister und gab sich zu erkennen. Er vergab seinem Bruder unter der Bedingung, dass er sein altes Reich zurück erhielt. Ferdinands und Mirandas Hochzeit wurden beschlossen. Prospero entsagte öffentlich seiner Zauberkraft und kehrte als Herr in seine Stadt zurück - den befreiten Ariel und den reumütigen Caliban auf der Insel wieder sich selbst überlassend.



Dramatis Personae

Alonso,König von Neapel
Sebastian,Alonsos Bruder
Prospero,ehemaliger Herzog von Mailand
Antonio,Prosperos Bruder und neuer Herzog von Mailand
Miranda,Prosperos Tochter
Sycorax,blauäugige Hexe
Setebos,Gott, der den Mond erschuf
Caliban,ein wilder und mißgeschaffner Sklave
Ariel,ein Sylphe
Iris,eine Regenbogen-Götterbotin
Ceres,eine Göttin des Ackerbaus, der Ehe und des Todes
Juno,eine Göttin der Geburt und der Ehe
Ferdinand,Sohn des Königs von Neapel
Gonzalo,ein ehrlicher alter Rat des Königs
Adrian,ein Adeliger
Francisco,noch ein Adeliger
Trinculo,ein Spaßmacher
Stephano,ein berauschter Kellermeister
Bootsmann,der Bootsmann
Schiffspatron,der Schiffspatron
Matrosen,Matrosen - was sonst?
Nymphen,Geister
Schnitter,Geister
noch mehr Geister





Zurück zu Calibans Wundersame Wandlung
Weiter zum Programm
Weiter zur Preisen und Anmeldung
Weiter zum Festort
Zur Info: Bisherige Feste

Herzlich eingeladen zum Beltane 2008 - Fest des Rabenclan e.V. Walpurgis 2008 Walpurgisfest 2008 Walpurgisnacht 2008 Beltaine 2008 Belteine 2008
Mitglied im Rabenclan e.V. werden
Mitglied im Rabenclan werden?
Aktiv den Verein mitgestalten, neue Menschen kennenlernen, interne Rundbriefe erhalten, regionale Angebote nutzen, ermäßigte Teilnahme an den Veranstaltungen - wir freuen uns auf Euch!
Weitere Informationen und einen Mitgliedsantrag findet Ihr hier

News
Bücherspiegel 2016
Neue englischsprachige Monografie über (neo-)germanisches Heidentum von Stefanie von Schnurbein erschienen. Der Rabenclan wird rund ein dutzend Mal erwähnt. Mehr Informationen hier.

Kulturhistorische Beiträge
Óskmejyar Teil 1 - Die Walküren in der Helgaquiða Hundingsbana I (von Hans Schuhmacher)
Thesen zur Germanischen Frau (von Hans Schuhmacher)
Die unbekannte Tradition: Slawisches Heidentum (von Anna Kühne)

Übrigens:

Die Filtersoftware der Firma Symantec blockiert unsere Adresse.

Begründung:

Der Rabenclan verbreite jugendgefährdendes Material über Okkultismus und New Age. Wer einen Kommentar an Symatec schreiben mag, folge diesem Link: