Rabenclan

Verein zur Weiterentwicklung heidnischer Traditionen e.V.

Rabenclan
Start Seite
01.01.1970, 01:33

Startseite
Information in English
Wir über uns
Mitglied werden
Impressum / Kontakt
Pressestelle
Heidentum
Magazin
Aktuelles
Forum
Joculatorium
Links

Bearbeiten
Suchen



© Copyright 2003-2020 rabenclan.de

Rabenclan - Verein zur Weiterentwicklung heidnischer Traditionen

!!! Das Wichtigste zuerst (2020): !!!

!! Der Rabenclan nimmt keine Mitglieder mehr auf !!

! Der Rabenclan ist kein eingetragener Verein mehr und veröffentlicht hier lediglich Beiträge ehemaliger Mitglieder oder für das Vereinsziel interessante Beiträge. Ansonsten ist die Seite hauptsächlich dokumentarisch ausgerichtet!

Der Rabenclan ist eine Interessenvertretung für Menschen, die sich an heidnischen Traditionen orientieren und diese pflegen, aktualisieren und weiterentwickeln möchten. Wir verstehen darunter polytheistische, animistische, naturreligiöse und neopagane Kulturen, Religionen und Weltanschauungen, ganz gleich, ob diese vergangen oder noch existent sind. Ihre Intuitionen und ihr Wissen, das sich in Weltanschauung, Ethos, Fertigkeiten, Ritualen, Sitten und Institutionen ausdrückt, gehören als Erfahrungsschatz zum gemeinsamen Erbe der Menschheit und sind es wert, erforscht, gepflegt und weiterentwickelt zu werden.

Wir setzen uns dafür ein, dass heidnische Traditionen im 21. Jahrhundert frei von Vorurteilen erforscht, diskutiert und gelebt werden können. Wir glauben, dass das Wissen und die Lebenseinstellung heidnischer Kulturen eine sinnvolle Bereicherung für das heutige Leben und für die moderne Gesellschaft sein können und sehen es als unsere Aufgabe, dieses Wissen kreativ, kritisch und intelligent anzuwenden. Als Verein informieren wir deshalb über vergangenes und zeitgenössisches (Neu-)Heidentum, vernetzen interessierte Menschen und veranstalten Feste sowie Tagungen.

Der Rabenclan engagiert sich aktiv gegen rassistische und demokratiefeindliche Weltanschauungen, die im und mit dem Neuheidentum entstanden sind. Er unterstützt als Modell für ein nachhaltiges Leben die Erd-Charta. Weitere Informationen über den Verein gibt es unter: Wir über uns.

Information in English available.

Radio Vedadadanta: First Gods Problems
eine Podcast-Reihe seit April 2020


"Wir" das sind Carmen, Julio, Malte, Robert und Steffi. Die Podcasts behandeln alle möglichen Angelegenheiten der diesseitigen Welt: menschliche und göttliche Dinge aus Alltag, Politik, Wissenschaft, Gesellschaft, Kunst und Kultur. Da einige von uns sich seit vielen Jahren aus dem Umfeld des Rabenclans kennen und wir bei unseren Themen durch heidnische Traditionen und Göttinnen- und Götterwelten inspiriert wurden, möchten wir sie Euch an dieser Stelle zugänglich machen.
Alle Folgen und Hintergründe sind nachzuhören und zu lesen auf Radio Vedadadanta

Am Galgenbaum der Weisheit – Odin
In Krisen brauchen wir Wissen und sogar mehr: Weisheit. Das sagen die einen. Die anderen sagen: In Krisen brauchen wir Held Innen?. Was denn nun? Der Podcast redet über Heldentum und Überflüssigkeit von Helden, über Schicksal, Scheitern und Poesie und präsentiert tiefes Wissen und weise Ratschläge, um gut über den Tag (und die Nacht) zu kommen.

Im Bienenstock der Weltverschwörungen – Māyā
Wir begeben uns in dieser Sendung auf die Spuren der wirklich wichtigen Fragen: Ist unsere Realität nur eine große Illusion und warum war die Biene Maya früher eigentlich so pummelig? Die Antworten führen uns tief hinein in den Bienenstock der Weltverschwörungen und vor allem führen sie uns wieder hinaus.

Schönheit, Begegnung und Körperlichkeit in Zeiten von Corona – Aphrodite:
Wir nehmen ein berühmtes Gemälde zum Anlass, um über den Frühling, Aphrodite und die Kunst zu reden. Was macht Covid19 mit der Schönheit, wenn der Kulturbetrieb zum Stillstand kommt und die körperliche Begegnung auf Distanz zwingt? Was macht es mit unserer Körperlichkeit? Was passiert mit den sexuellen Subkulturen? Entfremden uns Atemschutzmasken voneinander? Wie verändern sich Blicke? Was ist alles in einer Zivilisation notwendig, um Schönheit zu erleben?

Schwerpunktthema: Buen Vivir und Sumaq Kawsay


"Jeder Mensch ist verantwortlich für die Wahrung der Mutter Erde und muss in Harmonie mit ihr leben."

Im letzten Jahrzehnt fand in einem Teil der sozialen und ökologischen Bewegungen Lateinamerikas ein Konzept Verbreitung, das naturreligiöse Vorstellungen der indianischen indigenen Bevölkerung mit Forderungen nach einer konsequenten Nachhaltigkeitspolitik und einer expliziten Kapitalismuskritik verbindet: "Buen Vivir" bzw. "Sumak Kawsay" - übersetzt: "Gutes Leben". Dabei spielen sowohl Vorstellungen eines harmonischen Ausgleichs mit der Natur eine Rolle als auch die Überzeugung, das "Pachamama" ("Mutter Erde") eigene Rechte zustehen. Das Konzept zeigt vielfältige Wirkungen in der nationalen Umweltpolitik. Zugleich stellt es ein Beispiel da, wie naturreligiöse Traditionen aufgegriffen und kritisch weiterentwickelt werden können, um Gesellschaft, Politik und Leben zu gestalten. Die Schwerpunktseite im Online-Magazin des Rabenclan enthält eine Auswahl an Texten und Ressourcen, die das Konzept "Buen Vivir" erläutern und damit verbundene Aktivitäten dokumentieren.

Unter anderem:
Thomas Fatheuer: Buen Vivir - Eine kurze Einführung in Lateinamerikas neue Konzepte zum guten Leben und zu den Rechten der Natur
Eine kompakte und gut lesbare Einführung in die Thematik. Herausgegeben von der Heinrich Böll Stiftung
(verfasst 2011; verfügbar unter einer Creative Commons Lizenz; eingestellt September 2012)

Allgemeine Erklärung der Rechte der Mutter Erde
Beschlossen auf der Weltkonferenz in Cochabamba 2010.
(verfasst April 2010; eingestellt September 2012)

Onlineressourcen zu Buen Vivir und Sumaq Kawsay
Eine Sammlung an deutschsprachiger Literatur, die online verfügbar ist.
(eingestellt September 2012)


Hier geht es zur Schwerpunktseite "Buen Vivir" und "Sumak Kawsay"


Mitglied im Rabenclan e.V. werden

Mitglied im Rabenclan werden?
Aktiv den Verein mitgestalten, neue Menschen kennenlernen, interne Rundbriefe erhalten, regionale Angebote nutzen, ermäßigte Teilnahme an den Veranstaltungen - wir freuen uns auf Euch!
Weitere Informationen und einen Mitgliedsantrag findet Ihr hier

News

Bücherspiegel 2016
Neue englischsprachige Monografie über (neo-)germanisches Heidentum von Stefanie von Schnurbein erschienen. Der Rabenclan wird rund ein dutzend Mal erwähnt. Mehr Informationen hier.

Kulturhistorische Beiträge

Óskmejyar Teil 1 - Die Walküren in der Helgaquiða Hundingsbana I (von Hans Schuhmacher)
Thesen zur Germanischen Frau (von Hans Schuhmacher)
Die unbekannte Tradition: Slawisches Heidentum(von Anna Kühne)

Übrigens:

Die Filtersoftware der Firma Symantec blockiert unsere Adresse.

Begründung:

Der Rabenclan verbreite jugendgefährdendes Material über Okkultismus und New Age. Wer einen Kommentar an Symatec schreiben mag, folge diesem Link: