Rabenclan

Verein zur Weiterentwicklung heidnischer Traditionen e.V.

Rabenclan
Start Seite
14.04.2016, 18:07

Startseite
Information in English
Wir über uns
Mitglied werden
Impressum / Kontakt
Pressestelle
Heidentum
Magazin
Aktuelles
Forum
Joculatorium
Links

Bearbeiten
Suchen


© Copyright 2003-2016 rabenclan.de

Rabenclan - Verein zur Weiterentwicklung heidnischer Traditionen e.V.
Der Rabenclan ist eine Interessenvertretung für Menschen, die sich an heidnischen Traditionen orientieren und diese pflegen, aktualisieren und weiterentwickeln möchten. Wir verstehen darunter polytheistische, animistische, naturreligiöse und neopagane Kulturen, Religionen und Weltanschauungen, ganz gleich, ob diese vergangen oder noch existent sind. Ihre Intuitionen und ihr Wissen, das sich in Weltanschauung, Ethos, Fertigkeiten, Ritualen, Sitten und Institutionen ausdrückt, gehören als Erfahrungsschatz zum gemeinsamen Erbe der Menschheit und sind es wert, erforscht, gepflegt und weiterentwickelt zu werden.

Wir setzen uns dafür ein, dass heidnische Traditionen im 21. Jahrhundert frei von Vorurteilen erforscht, diskutiert und gelebt werden können. Wir glauben, dass das Wissen und die Lebenseinstellung heidnischer Kulturen eine sinnvolle Bereicherung für das heutige Leben und für die moderne Gesellschaft sein können und sehen es als unsere Aufgabe, dieses Wissen kreativ, kritisch und intelligent anzuwenden. Als Verein informieren wir deshalb über vergangenes und zeitgenössisches (Neu-)Heidentum, vernetzen interessierte Menschen und veranstalten Feste sowie Tagungen.

Der Rabenclan engagiert sich aktiv gegen rassistische und demokratiefeindliche Weltanschauungen, die im und mit dem Neuheidentum entstanden sind. Er unterstützt als Modell für ein nachhaltiges Leben die Erd-Charta. Weitere Informationen über den Verein gibt es unter: Wir über uns.

Information in English available.

Beltaine 2016
vom 28. April bis 1. Mai 2016
Der Winter wird vertrieben sein
Nun zieht bald der Sommer ein
Das Jahr dreht sich im Kreis ins Helle
Der Rabenclan tanzt auf der Schwelle



Der Rabenclan feiert wieder! Zu Beltaine, vom 28. April bis 1. Mai 2016, begehen wir zusammen ein Fest am bekannten Ort in Ettelscheid, wo wir schon Samhain 2014 und Mittsommer 2015 erinnerungswürdige Feste gefeiert haben.
Die Freude auf die warme Jahreszeit, sattes Grün, die Natur in voller Pracht, Feuer, Liebe und Sinnlichkeit stehen im Mittelpunkt dieser Zeit.
Wir wollen in der Eifel, die reich ist an Feensagen und geheimnisvollen Mythen, ein zauberhaftes, sinnliches Feenfest feiern - zusammen mit den drei Matronen, den Göttinnen und Göttern des Landes, der Juffer Vey, den "ruschigen Juffern" - und natürlich mit Euch. Es erwartet Euch Kunst, Musik, Tanz, nette Menschen und, wie immer, ausnehmend gutes Essen.
Helfende Hände und Geister sind herzlich willkommen. Wenn ihr also Lust habt mitzuwirken und dabeizusein, dann meldet euch unter der Festmailadresse. Auch Tagesgäste sind herzlich willkommen.

Freitag wollen wir den Matronentempel in Nettersheim besuchen.
Samstag mit Euch zusammen feiern.

Bitte meldet euch hier an. Fragen könnt ihr an fest2016@rabenclan.de stellen.

Schwerpunktthema: Buen Vivir und Sumaq Kawsay

"Jeder Mensch ist verantwortlich für die Wahrung der Mutter Erde und muss in Harmonie mit ihr leben."

Im letzten Jahrzehnt fand in einem Teil der sozialen und ökologischen Bewegungen Lateinamerikas ein Konzept Verbreitung, das naturreligiöse Vorstellungen der indianischen indigenen Bevölkerung mit Forderungen nach einer konsequenten Nachhaltigkeitspolitik und einer expliziten Kapitalismuskritik verbindet: "Buen Vivir" bzw. "Sumak Kawsay" - übersetzt: "Gutes Leben". Dabei spielen sowohl Vorstellungen eines harmonischen Ausgleichs mit der Natur eine Rolle als auch die Überzeugung, das "Pachamama" ("Mutter Erde") eigene Rechte zustehen. Das Konzept zeigt vielfältige Wirkungen in der nationalen Umweltpolitik. Zugleich stellt es ein Beispiel da, wie naturreligiöse Traditionen aufgegriffen und kritisch weiterentwickelt werden können, um Gesellschaft, Politik und Leben zu gestalten. Die Schwerpunktseite im Online-Magazin des Rabenclan enthält eine Auswahl an Texten und Ressourcen, die das Konzept "Buen Vivir" erläutern und damit verbundene Aktivitäten dokumentieren.

Unter anderem:
Thomas Fatheuer: Buen Vivir - Eine kurze Einführung in Lateinamerikas neue Konzepte zum guten Leben und zu den Rechten der Natur
Eine kompakte und gut lesbare Einführung in die Thematik. Herausgegeben von der Heinrich Böll Stiftung
(verfasst 2011; verfügbar unter einer Creative Commons Lizenz; eingestellt September 2012)

Allgemeine Erklärung der Rechte der Mutter Erde
Beschlossen auf der Weltkonferenz in Cochabamba 2010.
(verfasst April 2010; eingestellt September 2012)

Onlineressourcen zu Buen Vivir und Sumaq Kawsay
Eine Sammlung an deutschsprachiger Literatur, die online verfügbar ist.
(eingestellt September 2012)


Hier geht es zur Schwerpunktseite "Buen Vivir" und "Sumak Kawsay"


Rabenclan Fanshop
Im Rabenclan Fanshop findet Ihr ab sofort eine große Auswahl an T-Shirts (Bio - Qualität), Röcken, einer neuen Ausgabe der Rabenclan - Tasse sowie viele weitere schön gestaltete Rabenclan - Fanartikel. Viel Spaß beim Stöbern: Rabenclan - Shop

Mitglied im Rabenclan e.V. werden
Mitglied im Rabenclan werden?
Aktiv den Verein mitgestalten, neue Menschen kennenlernen, interne Rundbriefe erhalten, regionale Angebote nutzen, ermäßigte Teilnahme an den Veranstaltungen - wir freuen uns auf Euch!
Weitere Informationen und einen Mitgliedsantrag findet Ihr hier

News
Bücherspiegel 2016
Neue englischsprachige Monografie über (neo-)germanisches Heidentum von Stefanie von Schnurbein erschienen. Der Rabenclan wird rund ein dutzend Mal erwähnt. Mehr Informationen hier.

Kulturhistorische Beiträge
Óskmejyar Teil 1 - Die Walküren in der Helgaquiða Hundingsbana I (von Hans Schuhmacher)
Thesen zur Germanischen Frau (von Hans Schuhmacher)
Die unbekannte Tradition: Slawisches Heidentum (von Anna Kühne)

Übrigens:

Die Filtersoftware der Firma Symantec blockiert unsere Adresse.

Begründung:

Der Rabenclan verbreite jugendgefährdendes Material über Okkultismus und New Age. Wer einen Kommentar an Symatec schreiben mag, folge diesem Link: