Rabenclan

Verein zur Weiterentwicklung heidnischer Traditionen e.V.

Aktuelles
Workshop Sex
16.12.2013, 20:53

Startseite
Information in English
Wir über uns
Mitglied werden
Impressum / Kontakt
Pressestelle
Heidentum
Magazin
Aktuelles
Forum
Joculatorium
Links

Bearbeiten
Suchen


© Copyright 2003-2014 rabenclan.de

Information zur Silvesterveranstaltung 2011 : Saturnalia 2011





Sex als Magie, Macht und Mythos

Ein Workshop von Rabenclan e.V. und "Der Dritte Ort"

Mittwoch, 28. Dezember bis Freitag, 30. Dezember 2011
Bildungshof Vreden (Münsterland)

--> Anmeldung jetzt hier möglich <--


Lust -- Macht über Menschen -- Grenzen überschreiten -- natürlichen Impulsen folgen -- Gesundheit und Sicherheit vermitteln -- sich mit kosmischen Prinzipien verbinden -- eine bessere Welt stiften

auf all diese Arten wurde der Sex in Kulten und Religionen genutzt. Der Workshop wird anhand von sechs Beispielen umfassend Wissen darüber vermitteln, wie Sex als magisches Werkzeug, als geheimnisvolle Kraft oder als Symbol für ein besseres Leben eingesetzt wurde.

Auf einen Blick

Wir werden wir uns in einem Wechsel von Vortrag und Diskussion u.a. anschauen: die römischen Saturnalien; eine frühe und blutdurstige Tantra-Variante; die frühe englische Pornographie und ihre Verknüpfung mit einem Orden im 18. Jahrhundert; Sex als psychologische Energie im 19. Jahrhundert; der neuheidnischen Wicca-Kult; einflussreiche polyamore Science Fiction-Kulte in den 80ern. Abschluss des Workshops wird der Versuch sein, angesichts des Gelernten über eigene Konzepte für die Rolle von Sex in unserem Leben nachzudenken.



Ausführliche Beschreibung

Inhalt - Tagesplan - Der Referent - Unterkunft - Preise - Kontakt und Anmeldung


Inhalt

Der Workshop dient dem Zweck umfassend Wissen über okkulte, religiöse und magische Traditionen zu vermitteln, die einen Einfluss auf das moderne Verständnis von Sexualität haben. Zugleich will er mit einer ganze Reihe an Klischees und Zerrbilder über fremde Kulturen aufräumen, die bis heute in populären Medien verbreitet werden. Die TeilnehmerInnen sollen die Gelegenheit erhalten, mit unterschiedlichen Perspektiven auf Sexualität zu schauen und so die eigene Denk- und Handlungsfreiheit zu vergrößern. Der Workshop wird dabei sechs Themen nachgehen: Sex als Orgie, Sex als Information, Sex als Natur, Sex als gefährliche Energie, Sex als heilige Hochzeit, Sex als utopische Gemeinschaft.
Die in dem Workshop untersuchten Traditionen zeigen einerseits interessante Praktiken oder Ansichten und gewähren andererseits verblüffen Einblicke nicht nur in die Kultur, in der sie entstanden sind, sondern auch auf zeitgenössische Phänomene, die heute mit ihnen Verbindung gebracht werden. So werden wir uns z,B. die Verbindung zwischen Tantra als Phänomen in Indien und des Neotantra im Westen anschauen, die Auswirkungen des Sex-Energie-Konzeptes auf die moderne Kultur oder (wenn gewünscht) der Beitrag neuheidnischer Gruppen zur Entstehung der heutigen "Polyamory"-Bewegung.



Vorläufiger Tagesplan

Mittwoch (28.12. 2012)

16:00 - 18:00
Anreise und Abendessen


19:30 - 21:00
Einführungsrunde

Vorstellung der Teilnehmer und Teilnehmerinnen
Ablauf der Veranstaltung
Donnerstag

9:45 - 11:15
Themenblock: Sex als Orgie?

Die römischen Saturnalien und andere Zeiten zwischen den Zeiten
11:15
Kaffeepause

11:30 - 13:00

Themenblock: Sex als Information?

Das Kaula-Tantra im 9. Jahrhundert n. Chr.
13:00 - 14:30
Mittagspause

14:45 - 16:15

Themenblock: Sex als Natur?

Aufklärung, Pornographie und die Libertin-Religion der "Dilletanti Society" (1750)
16:15
Kaffeepause

16:30 - 18:00

Themenblock: Sex als gefährliche Energie?

Die Geburt der Psychologie und das Energieprinzip (19. Jahrhundert)
Freitag

9:45 - 11:15

Themenblock: Sex als heilige Hochzeit?

Der Kult der Großen Göttin und Wicca (1950)
11:15
Kaffeepause

11:30 - 13:00

Optionaler Themenblock: Sex als utopische Gemeinschaft?

Die Science Fiction Religion von Kerista Village ("Polifidelity") und Church of all Worlds ("Polyamory")
13:00 - 14:30
Mittagspause
14:45 - 15:45

Fazit

Abschlussdiskussion: Was können wir daraus lernen?
15:45
Kaffeepause

16:00 - 18:00

Optional: Sex als Ritual

Praktische Entwicklung einer Zeremonie anläßlich der Saturnalien




Der Referent

Julio Lambing (42) ist ein Autor und Sozialaktivist, der sich für den Umbau der Industriegesellschaft und der Entwicklung einer Lebensweise engagiert, die unsere kulturellen, sozialen und ökologischen Gemeingüter pflegt. Während seines Studiums (Philosophie, Theologie und Sozialpsychologie) lernte er diverse Kommune-Projekte, Psychogruppen, esoterische Schulen und erotische Subkulturen kennen. Seitdem beschäftigt er sich mit alternativen Lebensformen, (Neuen) Religiösen Bewegungen und dem, was man von ihnen lernen kann. Die letzten zehn Jahre setzte sich Julio Lambing in der internationalen Klimaschutzarena in gestaltender Funktion für die Interessen der nachhaltigkeitsorientierten Wirtschaft ein. Als Zusammenlebgestalter ist er Mitglied diverser Kulturprojekte, die fremde Weltsichten für die moderne Lebensgestaltung nutzen. Er engagiert sich in den dem Aktionsnetzwerk "Der Dritte Ort". Mehr Informationen über ihn hier'.

Referenzen: Vielzahl an Vorträge, Workshops, Artikeln und Interviews zu alternativen Wirtschaftsformen, Nachhaltigkeit, Allmende-und Gemeingüter, okkulte, heidnische und neuheidnische Traditionen, alternative Lebensstile und Sozialformen.
Beispiele: Artikel über Tantra/Neotantra, Interview in einem Radiofeature zu Neuheidentum, Diskussionsrunde zu alternativen Wirtschaftsformen, Artikel über die historischen Wurzeln der Polyamory-Bewegung, "Lernen von grünen Freaks" - Artikel über ökologische Lebenstil-Avantgarden

Unterkunft, Verpflegung Anfahrtsbeschreibung

Veranstaltungsort ist der Bildungs- und Freizeithof Vreden, ein ehemaliger Bauernhof im schönen Münsterland, nahe der niederländischen Grenze. Der Hof liegt inmitten von Feldern und Hecken in freier Natur. Eine Anfahrtsbeschreibung gibt es hier.
Übernachtung ist über das Tagungshaus möglich. Dafür stehen vorwiegend Mehrbettzimmer bereit. Es sind maximal 15 Übernachtungsplätze möglich.
Verpflegung erfolgt durch gemeinsames Kochen. Mehr dazu per Email.
Wer es bequemer liebt, kann sich Unterkunft und Verpflegung auch selbständig organisieren. Das Münsterland bietet dafür eine Vielzahl an Möglichkeiten. Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen in der Nähe sind hier oder hier aufgeführt, Restaurants und Imbisse findet man hier
Bettwäsche und Handtücher müssen mitgebracht werden. Bei Bettwäsche über das Haus fallen 6,50 EUR Ausleihgebühren an.

Preise und Buchung



Kontakt und Anmeldung

Bei Fragen zur Veranstaltung bitte diese Email-Adresse erfolgen: AG Bahnhof ist erreichbar unter: sylvester2011 [at] rabenclan.de






Information zur Silvesterveranstaltung 2011 : Saturnalia 2011
Mitglied im Rabenclan e.V. werden
Mitglied im Rabenclan werden?
Aktiv den Verein mitgestalten, neue Menschen kennenlernen, interne Rundbriefe erhalten, regionale Angebote nutzen, ermäßigte Teilnahme an den Veranstaltungen - wir freuen uns auf Euch!
Weitere Informationen und einen Mitgliedsantrag findet Ihr hier

News
Deutscher Kirchentag
Teilnahme Rabenclan

2. Mai 2013: Ein Vertreter des Vereins nahm am 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag an einer Podiumsdiskussion zu der Frage teil: Führt Neuheidentum zu Rechtsextremismus? Veranstalter war die Arbeitsstelle Weltanschauungsfragen der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland. Mehr Infos hier.

Kulturhistorische Beiträge
Óskmejyar Teil 1 - Die Walküren in der Helgaquiða Hundingsbana I (von Hans Schuhmacher)
Thesen zur Germanischen Frau (von Hans Schuhmacher)
Die unbekannte Tradition: Slawisches Heidentum (von Anna Kühne)

Übrigens:

Die Filtersoftware der Firma Symantec blockiert unsere Adresse.

Begründung:

Der Rabenclan verbreite jugendgefährdendes Material über Okkultismus und New Age. Wer einen Kommentar an Symatec schreiben mag, folge diesem Link: