Rabenclan

Verein zur Weiterentwicklung heidnischer Traditionen e.V.

Pressestelle
Presse 11
28.04.2017, 09:55

Startseite
Wir über uns
Kontakt
Pressestelle

Heidentum
Magazin
Aktuelles
Forum
Joculatorium
Links

Bearbeiten
Suchen



© Copyright 2003-2020 rabenclan.de

3. März 2003 - Pressemitteilung "Kreuzzug Nein Danke!"

Zum drohenden Krieg der USA gegen den Irak (Autor: Martin Marheinecke)

Im Zuge der Kriegvorbereitungen gegen den Irak gelang der Regierung des US-Präsidenten George W. Bush eine traurige historische Premiere: Noch nie sind in einer demokratischen Regierung nationale Machtinteressen und christlich-fundamentalistischer Missionsdrang eine so innige Verbindung eingegangen. Dabei bilden sie ein irritierendes Spiegelbild zur Ideologie islamischer Fanatiker, die sich im "heiligen Krieg" gegen den Westen und vor allem die USA wähnen. Das von der US-Regierung vorgestellte Modell einer zwangsweisen Demokratisierung zunächst des Iraks, später dann der gesamten Golfregion birgt ein nicht abzusehendes Konfliktpotential, da die US-Regierung offensichtlich von der alleinigen Gültigkeit ihres Demokratiemodells, ihres Wirtschaftssystems und ihres christlich-fundamentalistischen Wertesystems überzeugt ist. Selbst bei pro-westlichen, demokratisch gesonnen Politikern der islamischen Welt stößt so eine "Zwangsbeglückung" auf erbitterten Widerstand. Selbst wenn dieser ehrgeizige Plan gelingt drohen anti-westliche Bürgerkriege und verstärkter Terrorismus. Ein Scheitern der Umgestaltung nach einem militärischen Sieg über den Irak könnte sogar zu einem religiös verbrämten Weltkrieg führen. Wir verurteilen aufs Schärfste die skrupellose, menschenverachtende und hinterlistige Politik des irakischen Diktators Saddam Hussein. Wir wünschen dem seit langem leidenden irakischen Volk eine demokratische Regierung und eine funktionierende sozial gerechte Wirtschaft. Wir wissen, dass es in der arabischen Welt leider keine einzige intakte Demokratie gibt. Wir sind gegen theokratische Regime - egal, ob sie sich islamisch, christlich oder sonstwie nennen. Aber wir lehnen einen gewaltsamen "Kreuzzug für Demokratie" ab. Die notwendigen Veränderungen müssen von innen kommen. Wie seinerzeit in Osteuropa. Helfen - ja, bevormunden - nein.

Von Seiten der Befürworter eines Kriegs gegen den Irak wird immer wieder das Beispiel der gelungenen Demokratisierung Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg genannt. Diese Demokratisierung gelang auch deshalb, weil die Westalliierten ein großes Maß an Einfühlungsvermögen und Toleranz gegenüber den Besiegten zeigen und so für die Vorzüge einer freiheitlichen Demokratie warben. Eine "Reeducation nach Kreuzritterart" wäre auch in Deutschland gescheitert. Zumal wenn sie von einer bigotten und selbstgerechten Ideologie aus dem tiefsten Bibel-Gürtel geprägt gewesen wäre.

Die USA sind traditionell eine sehr offene, dem Einzelnen viel Freiheit lassende Gesellschaft. Ihre ausgeprägte religiöse Toleranz ist nach wie vor selbst für demokratische Staaten beispielhaft. Eine enge Verquickung zwischen Macht und Religion, wie sie die Bush-Regierung vertritt, ist Verrat an diesen traditionellen amerikanischen Werten.

Mitglied im Rabenclan e.V. werden

Mitglied im Rabenclan werden?
Aktiv den Verein mitgestalten, neue Menschen kennenlernen, interne Rundbriefe erhalten, regionale Angebote nutzen, ermäßigte Teilnahme an den Veranstaltungen - wir freuen uns auf Euch!
Weitere Informationen und einen Mitgliedsantrag findet Ihr hier

News

Bücherspiegel 2016
Neue englischsprachige Monografie über (neo-)germanisches Heidentum von Stefanie von Schnurbein erschienen. Der Rabenclan wird rund ein dutzend Mal erwähnt. Mehr Informationen hier.

Kulturhistorische Beiträge

Óskmejyar Teil 1 - Die Walküren in der Helgaquiða Hundingsbana I (von Hans Schuhmacher)
Thesen zur Germanischen Frau (von Hans Schuhmacher)
Die unbekannte Tradition: Slawisches Heidentum(von Anna Kühne)

Übrigens:

Die Filtersoftware der Firma Symantec blockiert unsere Adresse.

Begründung:

Der Rabenclan verbreite jugendgefährdendes Material über Okkultismus und New Age. Wer einen Kommentar an Symatec schreiben mag, folge diesem Link: