Rabenclan

Verein zur Weiterentwicklung heidnischer Traditionen e.V.

Magazin
Hans Schumacher Alben
22.04.2007, 22:00

Startseite
Wir über uns
Kontakt
Mitglied werden
Pressestelle
Heidentum
Magazin

Aktuelles
Forum
Joculatorium
Links
Bearbeiten
Suchen


© Copyright 2003-2014 rabenclan.de

Das Internet-Magazin des Rabenclans

Meinungen und Äußerungen der Magazin-Artikel sind, soweit nicht im Artikel selbst anderweitig gekennzeichnet, keine Verlautbarungen des Vereins und liegen somit ausschließlich in der Verantwortung der Autoren.
Exkurs 4: Vom Unsinn der Unterscheidung zwischen "Gemäßigten" und "Fundamentalisten"
Liste Nach Autoren
Von den Schwierigkeiten einer Definition
Abschied der Alben?
von Hans Schuhmacher
- Alle Rechte bei dem Autor -



Hvat er með ásom? Hvat er með álfom?
Volospá, 48

“Kárahnjúkar!? Das ist doch nur Schotter und Sand.”
Siv Friðleifsdóttir, ehemalige isländische Umweltministerin(1)



Wenn gewöhnlich in der populärwissenschaftlichen und esoterischen Literatur Alben behandelt werden, dann in der Form von Klassifikationskatalogen, die ihre Namen, Gattungen und Funktionen aufführen. Das Verschwinden der Alben, das Wie und Warum dieses Verschwindens, verrät uns aber nach Hans Schuhmacher wesentlich mehr über sie, als die Kataloge zu zeigen vermögen. Sowohl der Zustand der Kataloge als auch das Verschwinden der Alben ist Ausdruck eines Kampfes um die Wirklichkeit. Da sowohl dieser als auch seine Objekte immer politisch sind, waren dies auch die Alben. Schuhmacher identifiziert in seiner Analyse dieses politischen Kampfes drei verschiedene Strategien gegen die heidnischen Mächte, die er noch heute (z.B.im isländischen Staudammprojekt Kárahnjúkar) am Werke sieht: Vernichtung, Instrumentalisierung und Ausgrenzung in die Irrationalität.

Der Kosmos der Moderne hat keine ethisch-moralische Ordnung. Aber eine solche Ordnung war die Grundlage für die Existenz der Alben. Sie reagieren auf dasjenige menschliche Handeln, das in ihrem unmittelbaren Wirkungskreis stattfindet. In gewisser Hinsicht verkörpern sie das Prinzip des Lokalen (Schaffung und Erhaltung von Räumen) und das Prinzip der Gerechtigkeit, die in der Welt und ein Teil von ihr ist. Der Kosmos der Moderne aber ist Ressource und die Ressource hat sich der Ausbeutung zu fügen wie die Menschen der Vernunft und der Disziplin. "There is no alternative" heißt es. Die Aussage, dass es keine Alternativen gibt, lässt das Konzept der Verantwortung zu einem jämmerlichen Zerrbild zusammenschrumpfen. Wenn es keine Entscheidungen und keine Alternativen mehr gibt dann wird jedem einzelnen von uns der ethos genommen. Der Ethos des Menschen ist sein daímon, sein ihm zugehöriges Schicksalswesen, das er selbst niemals sieht, das ihm aber immer über die Schulter blickt. Ist es vielleicht so, dass die Vertreibung der Alben und anderer Geister und Dämonen das Sterben des ethos einleitete?


Inhalt




April 2007


Exkurs 4: Vom Unsinn der Unterscheidung zwischen "Gemäßigten" und "Fundamentalisten"
Liste Nach Autoren
Von den Schwierigkeiten einer Definition
Mitglied im Rabenclan e.V. werden
Mitglied im Rabenclan werden?
Aktiv den Verein mitgestalten, neue Menschen kennenlernen, interne Rundbriefe erhalten, regionale Angebote nutzen, ermäßigte Teilnahme an den Veranstaltungen - wir freuen uns auf Euch!
Weitere Informationen und einen Mitgliedsantrag findet Ihr hier

News
Deutscher Kirchentag
Teilnahme Rabenclan

2. Mai 2013: Ein Vertreter des Vereins nahm am 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag an einer Podiumsdiskussion zu der Frage teil: Führt Neuheidentum zu Rechtsextremismus? Veranstalter war die Arbeitsstelle Weltanschauungsfragen der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland. Mehr Infos hier.

Kulturhistorische Beiträge
Óskmejyar Teil 1 - Die Walküren in der Helgaquiða Hundingsbana I (von Hans Schuhmacher)
Thesen zur Germanischen Frau (von Hans Schuhmacher)
Die unbekannte Tradition: Slawisches Heidentum (von Anna Kühne)

Übrigens:

Die Filtersoftware der Firma Symantec blockiert unsere Adresse.

Begründung:

Der Rabenclan verbreite jugendgefährdendes Material über Okkultismus und New Age. Wer einen Kommentar an Symatec schreiben mag, folge diesem Link: