Rabenclan

Verein zur Weiterentwicklung heidnischer Traditionen e.V.

Magazin
Duke Meyer Gezas Blues
13.03.2005, 17:08

Startseite
Wir über uns
Kontakt
Mitglied werden
Pressestelle
Heidentum
Magazin

Aktuelles
Forum
Joculatorium
Links
Bearbeiten
Suchen


© Copyright 2003-2014 rabenclan.de

Das Internet-Magazin des Rabenclans

Meinungen und Äußerungen der Magazin-Artikel sind, soweit nicht im Artikel selbst anderweitig gekennzeichnet, keine Verlautbarungen des Vereins und liegen somit ausschließlich in der Verantwortung der Autoren.
Jemand anders isst die Weihnachtsgans
Liste Nach Autoren
Als die Sau noch Göttin war - Einblicke in die Kultur der Germanen

Musik-Satire auf germanisch:

Gezas Blues

Papstproklamationen und das Bedürfnis ungefragt Menschen zu vertreten, ziehen oft beißenden Spott nach sich. Gerade Skalden und Barden sind für ihre jahrtausendalte Kunst der scharfzüngigen Satire bekannt. Damit es in diesem heißen Sommer auch was zum Lachen gibt: Hier gibt es in bester "traditionell germanischer" Form des skaldischen Zankliedes hier nun zum aktuellen Trauerspiel "Papstproklamation" den offiziellen Soundtrack:

The Germanische Grausens-Geheimschaft: GEZAS BLUES - der Song zum Film. (1,5 MB Download)

(Ähnlichkeit mit lebenden Personen sind Zufall.)

Wer es nachspielen will:

Musik
getragener Bluesrock (120 bpm)
Verse
A - D - A (wiederholen), Refrain: E - D - A (wiederholen)

Beispiel:

 A........................................................................... 
 Ich bin ein "Allsherjargode", und ich habe ein Problem 

 ...D.............................................A.............................. 
 Ich bin der "Allsherjargodi", Und ich hab ein karmisches Problem 

 .......................... 
 Mein Karma lautet: 


 E...................................... 
 Nemenyi, Nemenyi, nee nee, 

 D..............................A.................... 
 Nemenyi, nee nee - den nehm´ mer nie... 



 Ich bin der "Alzheimergoofy" - hab ich was mit den Armanen? - Nö! - Nö, nö, nö! 
 Ich bin der "Alzheimergoofy" - kungel ich mit den Rassisten? - Nö! - Nö, nö, nö! - Nö nö! 
 Nemenyi, Nemenyi, nee nee, Nemenyi, nee nee - den nimmt man nie... 

 Ich bin der "Allsherjargode", Oberpopi - und ihr müst mich doch alle ernst nehm´! Alle, alle! 
 Wenn ihr mich nicht ernst nimmt, dann, dann müssen mich doch wenigstens die Götter ernst nehm´! -
 Doch Odin sagt:
 Nemenyi, Nemenyi, nee nee, Nemenyi, nee nee - den nehm mer nie... (Hoa!) 

 (Gesprochen;) Mach dir nichts draus, vielleicht klappt´s im nächsten Leben.
 Pass bloß auf, dass du nicht versehendlich als Brett geboren wirst!
 Nemenyi, Nemenyi, nee nee, Nemenyi, nee nee - den nehm mer nie... 

 (und alle zusammen:) Nemenyi, Nemenyi, nee nee, Nemenyi, nee nee -
 den nehm´ mer nie... 

 Und auch kein anderer nicht! 
 Oberpopen raus! Und zwar alle ! 

Musik & Text © Duke Meyer 2002


Website von Fjölnir Eibensang (Duke Meyer)

Jemand anders isst die Weihnachtsgans
Liste Nach Autoren
Als die Sau noch Göttin war - Einblicke in die Kultur der Germanen
Mitglied im Rabenclan e.V. werden
Mitglied im Rabenclan werden?
Aktiv den Verein mitgestalten, neue Menschen kennenlernen, interne Rundbriefe erhalten, regionale Angebote nutzen, ermäßigte Teilnahme an den Veranstaltungen - wir freuen uns auf Euch!
Weitere Informationen und einen Mitgliedsantrag findet Ihr hier

News
Deutscher Kirchentag
Teilnahme Rabenclan

2. Mai 2013: Ein Vertreter des Vereins nahm am 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag an einer Podiumsdiskussion zu der Frage teil: Führt Neuheidentum zu Rechtsextremismus? Veranstalter war die Arbeitsstelle Weltanschauungsfragen der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland. Mehr Infos hier.

Kulturhistorische Beiträge
Óskmejyar Teil 1 - Die Walküren in der Helgaquiða Hundingsbana I (von Hans Schuhmacher)
Thesen zur Germanischen Frau (von Hans Schuhmacher)
Die unbekannte Tradition: Slawisches Heidentum (von Anna Kühne)

Übrigens:

Die Filtersoftware der Firma Symantec blockiert unsere Adresse.

Begründung:

Der Rabenclan verbreite jugendgefährdendes Material über Okkultismus und New Age. Wer einen Kommentar an Symatec schreiben mag, folge diesem Link: