Rabenclan

Verein zur Weiterentwicklung heidnischer Traditionen e.V.

Heidentum
Hans Schuhmacher Germanische Frau Migration Hexenund Koeniginnen
28.04.2017, 09:55

Startseite
Information in English
Wir über uns
Impressum / Kontakt
Pressestelle
Heidentum

Magazin
Aktuelles
Forum
Joculatorium
Links

Bearbeiten
Suchen



© Copyright 2003-2019 rabenclan.de

Kapitel 3: Frauen, Krieg und Keuschheit

Kapitel 4: Migration: Hexen und Königinnen

Die in der älteren Forschung so genannte "Völkerwanderung" brachte den Germanenstämmen nicht nur räumliche Veränderung, sondern gleichermassen eine Reihe gravierender gesellschaftlicher Veränderungen. Ich möchte noch einmal betonen, dass ich im vorherigen Kapitel quasi so getan habe, als hätte es "einheitliche" Stämme in der taciteischen Zeit gegeben, aber selbstverständlich war das nicht der Fall. Ebenso verharrten die Stämme nicht neun Jahrhunderte lang in gleichförmigem Zustand, um plötzlich etwa um das Jahr 400 von einem Strudel der Veränderungen erfasst zu werden, zumal ich die Ausbreitung der Kultur ebenfalls nicht besprochen habe. Der Umfang meiner Darstellung macht aber hoffentlich klar, warum ich schematisieren und vereinfachen musste.

Man erwarte darum keine Abhandlung der "Völkerwanderung" von mir. Stattdessen möchte ich bei meinem Thema bleiben und anhand von zwei Beispielen meine provokante These, die Germaninnen und ihre gesellschaftliche Stellung betreffend, weiterverfolgen.

Wie zuvor werde ich knapp und schematisch zunächst den Hintergrund schildern. Ich habe kurz darauf hingewiesen, dass aus den duces der taciteischen Zeit die "Heerkönige" der Migrationsperiode wurden. Dies geschah vor allem dadurch, dass einige von ihnen erfolgreich in fremdes Territorium eindrangen und dort blieben, wodurch sie sich quasi der permanenten Kontrolle des Stammes entzogen. Ihre Gefolgsleute kamen keinesfalls immer aus ihrem eigenen Stamm, und einiges spricht für die Herausbildung eines "Berufskriegertums" bereits in taciteischer Zeit: Männer, die von Gefolgschaft zu Gefolgschaft wechselten und am "regulären" Leben überhaupt nicht mehr teilnahmen. Man muss sich aber sehr hüten, hier zu verallgemeinern: den Chatten beispielsweise schien es gelungen zu sein, ihre "Berufskrieger" (1) erfolgreich zu integrieren. Zu einem chattischen Heerkönigtum kam es nie, obwohl die Chatten zu denjenigen Stämmen gehörten, die keine "Sakralkönige" hatten. Die Heruler, die wegen der Runeninschriften von Thorsberg und Nydam mit dem Wotanskult in Verbindung gebracht werden, "haben diese archaischen Züge des Königtums, die geringe Macht im Sinne römischer und neuzeitlicher Staatlichkeit und die sakralen Elemente, wie den sakralen Königsmord, auch im Süden bewahrt." (2) Ich erwähne das hier, weil gewisse klischeehafte Vorstellungen, angeregt durch Begriffe wie "Heerführer", "Berufskrieger" und so fort hier oftmals zu schiefen Bildern führen. Bei unserem Thema landet man dann allzu leicht bei den von "Natur" aus "friedlichen" Frauen und "aggressiven" Männern und dergleichen Unfug eines Pseudofeminismus, der, ohne es zu merken, schwache Frauen und dumme Frauen propagiert und Gemeinplätze veralteter Diskurse in die "Nebel von Avalon" hüllt, anstatt sie kritisch in Frage zu stellen.


Fußnoten:

(1)Tacitus, De origine et situ Germanorum liber, 31

(2)Wenskus, Stammesbildung und Verfassung, 410

Mitglied im Rabenclan e.V. werden

Mitglied im Rabenclan werden?
Aktiv den Verein mitgestalten, neue Menschen kennenlernen, interne Rundbriefe erhalten, regionale Angebote nutzen, ermäßigte Teilnahme an den Veranstaltungen - wir freuen uns auf Euch!
Weitere Informationen und einen Mitgliedsantrag findet Ihr hier

News

Bücherspiegel 2016
Neue englischsprachige Monografie über (neo-)germanisches Heidentum von Stefanie von Schnurbein erschienen. Der Rabenclan wird rund ein dutzend Mal erwähnt. Mehr Informationen hier.

Kulturhistorische Beiträge

Óskmejyar Teil 1 - Die Walküren in der Helgaquiða Hundingsbana I (von Hans Schuhmacher)
Thesen zur Germanischen Frau (von Hans Schuhmacher)
Die unbekannte Tradition: Slawisches Heidentum(von Anna Kühne)

Übrigens:

Die Filtersoftware der Firma Symantec blockiert unsere Adresse.

Begründung:

Der Rabenclan verbreite jugendgefährdendes Material über Okkultismus und New Age. Wer einen Kommentar an Symatec schreiben mag, folge diesem Link: